• Christian Müller

Ist Affinity Photo eine Alternative zu Photoshop?

Ein Überblick

Wenn man an Bildbearbeitung denkt, dann kommt einen sofort Photoshop von Adobe in den Sinn. Das Produkt ist leider nicht günstig, da man sich heute im Jahr 2020 auf ein Abo-Model einlassen muss.


Ich habe lange gesucht und auch wirklich viel ausprobiert, im Open Source Bereich wird vor allen GIMP genannt. Es ist aber wirklich langsam und für die Bearbeitung von Photos total ungeeignet.


Auf der Suche nach wirklichen Alternativen bin ich vor etwas zwei Jahren auf Affinity Photo gestoßen. Kurz zusammengefasst:

  • Es hat nahezu alle Funktionen von Photoshop, einige sind sogar besser

  • Es ist fast so schnell wie Photoshop

  • Und es ist unglaublich günstig. Aktuell (wegen Covid-19) sind es mit 50% Rabatt, gerade 27,99€

  • Man kann es auch für einen Monat kostenlos testen und muss ich nicht blind darauf verlassen, das es ein gutes Tool ist.


Der Funktionsumfang von Affinity Photo im Überlick

Über den Funktionsumfang kann man ganze Bücher schreiben. Ich geben hier nur einen kurzen Überblick über die wichtigsten Funktionen, die ich zur Bildbearbeitung benutzen. Affinity Photo ist mittlerweile so verbreitet, dass man auch unter YouTube sehr viel Hilfe bekommt.


RAW Funktionalität integriert

Die meisten heutigen Fotografen erstellen ihre Fotos im RAW Format. Daher ist es heute sehr wichtig, dass ein Professionelles Bildprogramm dies auch unterstützt.


Affinity Photo und Photoshop besitzen beide die Funktionalität auch RAW Dateien zu verarbeiten. Mittlerweile unterstützt Photoshop auch das RAW-Format RW2. Zuvor war das sogar ein Pluspunkt für Affinity Photo, denn es unterstützte das RW2 Format von Panasonic schon länger.


In Affinity Photo kann man direkt die RAW Dateien öffnen:

Nach dem Öffnen kommt man in den RAW Converter. Viele Einstellungen, wie Belichtung, Schwarzpunkt usw. können hier bearbeitet werden:

Es werden sehr viele Optionen geboten:

Hier ist wirklich sehr viel Möglich und kann durchaus an Funktionalität von Lightroom" aber auf jeden Fall Adobo Camera RAW mithalten. Für die Verwaltung von vielen Bildern, verwende ich allerdings ein anderes Tool.

Ist die Bildentwicklung abgeschlossen, kann diese mit einen Klick auf Entwicklen durchführen:


Basis-Funktionalität der Bildbearbeitung im Überblick

Ist die RAW Datei entwickelt oder öffnet man bswp. eine JPEG/PNG Datei kommt die Standard-Ansicht (in Affinity Photo wird diese "Photo Persona" genannt).

Hier finden sich in der Übersicht alle gewohnten Funktionen, die wir auch von Photoshop kennt:

Hier in Details zu gehen, dass kann ich mit diesen Artikel nicht gehen. Der Umfang sollte aber klar werden, dass hier wirklich vieles möglich ist.


Zusammenfassung

Affinity Photo ist für mich die Alternative zu Photoshop. Für die Bearbeitung der Bilder und die gebotene Funktionalität ist es in Gegensatz zu Photoshop sehr viel günstiger. Auch im professionellen Einsatz ist das Tool durchaus geeignet und kann hochqualitative Ergebnisse liefern.


Einen kurzen Überblick im Videoformat könnt ihr auch auf YouTube sehen unter: https://www.youtube.com/watch?v=JcpW08AQQps


Welche Tools verwendet ihr und welche Erfahrungen habt ihr?


Links

Adobe Photoshop: https://www.adobe.com/de/products/photoshop.html

GIMP: https://www.gimp.org/

Affinity Photo: https://affinity.serif.com/de/photo/

Buch zu Affinity Photo: Amazon.de

Videos zu Affinity Photo auf: Youtube

15 Ansichten1 Kommentar

GoPoster.de wird betrieben durch:

Virtual Reality Worlds e. K.

Christian Müller

GoPoster

Münchener Str. 116
85435 Erding

Telefon: 0171 3880591

„Kein Ausweis von Umsatzsteuer, da Kleinunternehmer gemäß § 19 UStG.“

©2019 GoPoster. Eine Angebot von Virtual Reality Worlds.

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis